Bergmann Aktuell

Gesetz zur Geschlechtsidentität

Chile
Gesetz zur Geschlechtsidentität

In Chile wurde ein Gesetzentwurf zur Geschlechtsidentität (Ley de Identidad de Género) in beiden Parlamentskammern verabschiedet und im September 2018 durch den Staatspräsidenten unterzeichnet. Vor der Verkündung steht noch eine Überprüfung durch das Verfassungsgericht (Tribunal Constitucional) an, das von einer Gruppe von Parlamentsabgeordneten angerufen wurde.

Das Gesetz würde, wenn es endgültig verabschiedet wird, ab 18 Jahren einen Geschlechtswechsel (einschließlich eines entsprechenden Namenswechsels) mittels eines einfachen Verwaltungsverfahrens erlauben; für Jugendliche ab 14 Jahren gälte dies bei Zustimmung der Eltern oder des Vormunds und gerichtlicher Genehmigung.

Chile